Blog & Publikationen

Lass es krachen!

Wie viel muss ich trainieren, damit es was bringt? Das werde ich oft gefragt. Viele kennen die Antwort nicht und machen aus Angst, zu viel zu tun, zu wenig. Und wundern sich, dass der gewünschte Effekt ausbleibt. Sport ist in dieser Hinsicht wie ein Medikament: Wirkt, wenn die Dosis stimmt. Kennen Sie Ihre? „Ich tu

Krank, aber trotzdem fit

Wenn jemand an einer chronischen Krankheit leidet, stirbt er früher. Was die meisten nicht wissen: Menschen, die krank, aber trotzdem fit sind, leben ebenso lange wie Gesunde. Wie kann das sein? Kein Märchen! Zivilisationskrankheiten verbreiten sich epidemisch. Diabetes, Herz-Kreislauf, Bluthochdruck, COPD, Übergewicht, hohe Cholesterinwerte, Rauchen … Erschreckend viel Menschen leiden an einer oder mehrerer dieser

Schlapp ist gut!

Jede(n) zwickt’s doch irgendwo! Was ist es bei ihnen? Beim einen ist es das Knie, bei der anderen das Kreuz oder die Schulter, der dritte „hat Zucker“ oder Bluthochdruck oder zu hohe Cholesterinwerte. Und dann schlucken wir Pillchen oder gehen zum Physiotherapeuten. Und sowohl Arzt als auch Physiotherapeut und viele wohlmeinende Angehörige, Bekannte und die

Länger leben, länger gesund bleiben

Klar, logisch: Möglichst nicht rauchen, ausgewogen essen und irgendetwas wie Radfahren, Joggen, Schwimmen oder Walking machen, für die Ausdauer, damit das Herz gesund bleibt. Aus diesem Grund macht auch kaum jemand Krafttraining. Schöne Muskeln haben schließlich nichts mit einem langen Leben zu tun. Denken viele und sitzen einem beliebten Irrtum auf. Dass die meisten von

Plötzlich eine Klasse besser!

Wer würde nicht davon träumen? Wir alle sporteln in unserer Freizeit: Fußball, Yoga, Spinning, Badminton, Volleyball, Kursangebote, Jogging, Walking … Viele machen nicht nur eine, sondern mehrere Sportarten. Und nicht nur so, dass man sich eben zweimal die Woche bewegt hat.Nein, die meisten von uns wollen schon was dabei sehen: besser werden, die eigene Leistung

Wie Sie trotz Chemotherapie beweglich bleiben

Die Medizin verfügt heutzutage über viel bessere Methoden zur Chemotherapie als früher. Die Überlebenschancen von Krebserkrankten liegen sehr viel höher als noch vor zehn Jahren. Leider kommt es im Zuge einiger Chemotherapien zu Nervenschäden – der Polyneuropathie (PNP). Das Gleichgeweicht leidet. Schmerz und Missempfindungen treten auf. Die Sturzgefahr steigt. Viele trauen sich nicht mehr, am

Verletzungsprophylaxe für Sprunggelenk und Knie beim Laufen

Eines der am weitesten verbreiteten Probleme im Sport sind Umknicken am Sprunggelenk und Bandverletzungen dort und am Knie, deshalb ist die Verletzungsprophylaxe hier besonders wichtig. Ich stelle heute ein Training vor, das Spaß macht und die Wahrscheinlichkeit sich zu verletzen nachgewiesenermaßen deutlich senkt. Als extra Bonbon macht es Sie sogar schneller! Die häufigste Sportverletzung überhaupt